Kurztipp – Wie stelle ich eigentlich den Drucker für Rechnungen ein?

Das Problem

Die Frage nach der Druckereinstellung für Privatrechnungen wird für die Masse der User keine Rolle spielen, da Rechnung in aller Regel über die Wordschnittstelle erstellt werden. Dort kann ja dann jeglicher Windowsdrucker beliebig ausgewählt werden.

Möchte man nun aber ohne Word Rechnungen drucken findet man im Rahmen des Rechnungsdruckdialoges (PLRE) oder, für Wiederholungsdrucke, dem Druckmanager (PLDM) keinerlei Auswahlmöglichkeiten für Drucker. Hier ist lediglich die Festlegung „Drucken mit Word“ möglich.

Spätestens aber beim Stornieren einer Rechnung steht man vor dem Problem, das Stornorechnungen grundsätzlich NICHT über Word gedruckt werden können.

Wo also stellt man nun den passenden Drucker ein?

Die Lösung

Eine individuelle Auswahl einzelner Drucker für jeden Druck ist hier nicht möglich. Vielmehr muss, für jeden Task spezifisch, ein Zieldrucker für Rechnungen ausgewählt werden.

1. Druckereinstellung

Für die Einstellung des gewünschten Druckers muss man die recht antiquiert „Druckerkonfiguration für die Brieftextverarbeitung“ (BTS) aufrufen.

Hier bleibt man in der Registerkarte A („der Hauptdrucker“ – in anderen Uralt-Formularen kann man auch die weiteren Drucker, sofern eingestellt, auswählen). Nun muss hier der passende Drucker eingestellt werden. Dazu einfach Klick in das Feld „Druckertyp“ und gewünschten Drucker auswählen (im Beispiel hier nun der „PDF-Creator“.

Bei der Auswahl eines Windows-Druckers verschwindet dann das Feld „Leitung“. Ansonsten muss hier (in der Regel) nichts mehr angepasst werden.

2. Ausdruck mit voreingestelltem Drucker

Der eingestellte Drucker kann ab sofort in den Dialogen zum Ausdruck von Privatrechnungen angesprochen werden. Soll zum Beispiel im Druckmanager (PLDM) eine bereits erstellte Rechnung nun nochmals über diesen Drucker ausgegeben werden. Dazu muss das Feld „Drucken mit Word“ deaktiviert sein. Beim Klick auf „Druck“ wird die Rechnung dann über den o.a. Drucker erstellt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spamschutz: sevenundseventy − = seventy