Bundeseinheitlicher Medikationsplan – Ausdruck auf A5-Format

Seit Oktober 2016 setzen wir uns mit dem Bundeseinheitlichen Medikationsplan auseinander. Insgesamt ist die Idee einer Vereinheitlichung der Pläne sicher sinnvoll, alleine die Umsetzung stellt uns bisweilen vor größere Herausforderungen. 

Wem das für gealterte Patientenaugen gut lesbare Format DIN-A4 zu unpraktisch ist gibt es die Möglichkeit den Plan auch in anderen Formaten zu drucken. Wie das geht erläutere ich hier. 

Ziel:

  • Bundeseinheitlicher Medikationsplan (BMP) soll im Format DIN-A4 ausgedruckt werden, um z.B. als Bestandteiles eines Laufzettels für Hausbesuche leichter mitgenommen werden zu können

Voraussetzung:

  • Medikamentenplan ist bereits als BMP erstellt
  • es existiert ein Drucker mit DIN-A5-Papier im Papierschacht (DIN-A5-Blankopapier könnte dafür natürlich dienen, in wie weit das zulässig ist entzieht sich meiner Kenntnis – somit keine Empfehlung!)

1. Medikationsplan aufrufen und überprüfen:

Aufruf des Planes per Doppelklick auf die eine /-Zeile mit Vermerk zum Medikationsplan (z.B. „EV:{00000001C5} Bundeseinheitlicher Medikationsplan“) oder durch Klick auf das kleine Symbol rechts oberhalb der Karteieinträge:  

Es öffnet sich zunächst das BMP-Eingabefenster, die Medikamente werden ggf. nochmals korrigiert:

2. Druckversion im Acrobat Reader aufrufen

Das ist der einfachste Schritt: Klick auf „Vorschau und Druck“ – es öffnet sich nun die fertige PDF-Version des BMP im Acrobat Reader. Das Medistar-BMP-Modul kann nun geschlossen werden. 

3. Druckeinstellungen im Acrobat Reader konfigurieren

Hier nun auf das Druckersymbol (oder über die Menüleiste auf „Datei/Drucken…“) klicken. Im Druckdialog folgende Einstellungen vornehmen:

  • bei „Seite anpassen und Optionen“ die Option „Anpassen“ anklicken
  • bei „Seite einrichten“ das Papierformat auf “ A5″ einstellen – im kleinen Vorschaufenster kann nach Bestätigung mit „OK“ auch direkt die nun korrekt eingestellte Größe abgelesen werden (siehe oben)

Nun kann der Plan im Format DIN-A5 ausgedruckt werden.

8 Kommentare

  1. die Übernahme eines Medikamentes in bundeseinheitlichen Medikamentenplan ist nur durch Klicken auf ein bestimmtes Feld möglich, kann dieses Feld dauerhaft aktiviert werden zur Übernahme aller Medikamente in BMP?

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Rundfeldt

    1. Eine Einstellung mit angeklicktem BMP-Feld als Standard existiert nicht und wäre auch nicht sinnvoll: somit würde auch jede Folgeverordnung im BMP neu auftauchen (also doppelt, dreifach, etc.). Sie könnten sich aber recht einfach ein Makro aufzeichnen, dass bei Ausführung das Rezeptformular aufruft und den Klick bei „BMP“ setzt. Denkbar wäre so ein Button „Rezept -> BMP“ (funktioniert dann beim ersten Präparat automatisch).

    1. Nein, das geht nicht. Du könntest aber natürlich z.B. die letzten 10 MDV-Zeilen übernehmen und hast somit die letzten 10 Einträge im Plan auf dem LZ!

    1. Bitte mal Schauen, ob korrekt bei Windows ein Standarddrucker definiert ist! Die Druckoption im BMP sendet den Druckauftrag immer an den Windows-Standarddrucker!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.