Befunddatenbank – Erstellung von automatisierten Abfragen

Ziel:

  • mit möglichst wenigen Schritten sollen sich häufig wiederholende Befunde in Medistar erfasst werden
  • die Befunde sollen standardisiert in Medistar dokumentiert werden
  • als Beispiel wählen wir uns hier Blutdruckselbstmessungen nach Standard über 7 Tage, die die MFA auswertet

Vorgaben:

  • es liegen bereits ausgerechnete Mittelwerte der Blutdruckmessungen morgens/abends vor

1. Erstellen des Textbausteines:

Zunächst Aufrufen des Stammdatei Befunde – sozusagen unser „Editor“:

Mit einem Klick auf „Erfassen“ ruft man sich eine neue Befundmaske auf und vergibt in der gelben Zeile einen Namen auf – dieser ist später als Schnellzugriff verfügbar. Wir nenne die Datei „RR“. Achtung: Groß- und Kleinschrift wird hier unterschieden!

Nun müssen noch die Inhalte definiert werden. Wenn wir den zu erfassenden Befund später in einer B-Zeile dokumentiert sehen möchte gibt man den Buchstaben „B“ im linken kleinen Feld an – dies ist jeweils der Zeilenbezeichner. Weiter werden dann die gewünschten „Muster-„Befundinhalte in das Feld rechts daneben geschrieben.

Wichtig: da es sich hier um ein fast antiquiertes Tool handelt ist der Anzahl der Zeichen pro Zeile stark begrenzt. Somit müssen ggf. einfach mehrere Zeilen untereinander definiert werden. 
Im o.a. Beispiel fallen neben Fließtext die „$“-Zeichen auf. Diese ermöglichen uns sog. dynamischen Text, d.h. sie produzieren eine Abfrage:

Wir haben $Wert 1$ und $Wert 2$!

erzeugt eine Abfrage, in der der User aufgefordert wird Inhalte einzugeben. Gibt man bei der aufpoppenden Abfrage nun „Wolken“ für Wert 1 und „Regen“ für Wert 2 ein steht danach in Medistar:

Wir haben Wolken und Regen!

D.h. letztlich: alles was zwischen den „$“-Zeichen steht ist nichts anderes als ein Platzhalter, der abgefragt wird.

Wieder zurück zu o.a. Bildbeispiel wird der User also gefragt werden wie die Werte „sys“ und „dia“ morgens und abends sind. 

Möchte man nun noch einen Teil des Befundbausteins hevorheben (z.B. fett – in Medistar dann also farblich hinterlegt) ist dies durch Markierung der Passage und Klick auf den Button mit dem „fetten B“ möglich:

2. Benutzung des erstellten Bausteines

Die Nutzung des Bausteines im Alltag ist denkbar einfach: Einfach eine B-Zeile (oder eine andere in der der Aufruf der Befunddatei auch definiert wurde) eröffnen und das Befundkürzel eingeben (Groß- und Kleinschreibung beachten!) – schon öffnet sich der Dialog:

Hier nun einfach alle vier Werte jeweils gefolgt von „Return“ eingeben und wiederum am Ende mit „Return“ abschließen. 

Im Ergebnis steht dann z.B. folgender Inhalt in der B-Zeile:

Modifkationen:

Hier sind keine Grenzen gesetzt, alles ist möglich, selbstverständlich auch die Kombination unterschiedlicher Zeilentypen in einer Abfrage. Abfrage können auch miteinander kombiniert/ineinander verschachtelt werden. Dazu evtl. später mehr an dieser Stelle!

3 Kommentare

  1. Herr Kollege,
    vielen Dank für die ausführliche Beschreibungen.
    Ich habe ein Problem, vielleicht haben Sie eine Idee:
    in pdf-Dateien (z.B. Ärztlicher Befundbericht von DRV, oder Anfrage von Versorgungsamt als pdf-Datei) will ich automatische Patientendaten oder Befunde übernehmen wie etwa bei Word. Haben Sie eine Lösung? Mit STRG+C und STRG+V ist es zwar besser als eintippen, aber es dauert trotzdem lange.
    Kann man für pdf-Dateien DDE-server oder ähnliches anpassen, oder Moviestar dafür benutzen??
    Vielen Dank im Voraus
    Sie können mich aber auch telefonisch erreichen unter 0172 9023903
    H.Aslan

  2. Für die Übernahme in PDF-Dokumente fehlt uns schlicht eine programmierte Schnittstelle. Dafür bedürfte es eingehender Programmierkenntnisse die mir leider fehlen.
    Wenn Ihnen viel daran liegt, bzw. Sie oftmals ein PDF ausfüllbar aus der Akte heraus benötigen wäre folgendes Vorgehen denkbar:
    1. PDF-Dokument/-Seite in Grafikdatei konvertieren (PNG, JPG, etc.)
    2. Word-Dokument erstellen und auf jeder Seite die ursprüngliche Grafik einfügen als Hintergrund (oder als „Briefkopf“-Datei)
    3. An den Formularfeldern ausfüllbare Textfelder einfügen und mit den gewünschten Verweisen auf Medistar-Daten versehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eightundforty − = fourundforty